Kategorie-Archiv: Politisches Denken

Expertenreform USR III

An der Monstervorlage hat die Elite der schweizerischen Steuerexperten aus Wirtschaft und Verwaltung rund 10 Jahre lang gearbeitet. Man kann sicher sein, dass diese Leute weder gepfuscht haben noch die Absicht hatten, das Volk zu betrügen. Das hätten sie billiger haben können.

B. Metzler schreibt im Tages Anzeiger (17.01.17) unter dem Titel „Gut beraten“:
„Nach vier Jahren Arbeit stand die Vorlage des Bundesrats. Sie enthielt drei wichtige Instrumente: die Patentbox, Forschungsabzüge und die zinsbereinigte Gewinnsteuer. Alle werden in irgendeiner Form bereits von EU-Ländern verwendet.“

Die Abneigung gegen die schwer zu durchschauende Materie ist verständlich, Expertenschelte ist en vogue. Aber solange keine bessere Vorlage in Sicht ist, ist ein Nein keine Option.